Turniersieg beim 1.Aspach Cup – Der Pott bleibt hier !!!

Die E-Junioren stellten bei der Premiere zum Aspach-Cup gleich 2 Mannschaften. Dabei
wurde der favorisierte SV Reudern I in die etwas stärkere Gruppe A gelost und der SV
Reudern II stellte den Gruppenkopf in Gruppe B.

 

In der Vorrunde der Gruppe A wollte der SV Reudern I gleich zeigen, dass der Turniersieg
nur über sie gehen konnte. Gegen den VfB Neuffen begannen die Hirsche zwar überlegen,
doch vor dem Tor war man viel zu umständlich bzw. kam auch etwas das Pech hinzu. Je
länger das Spiel dauerte merkte man dem SVR an, dass er sich aus dem Konzept bringen
ließ. Man versuchte sich immer mehr in Einzelaktionen. Alles was die Jungs in der
Vergangenheit auszeichnete war auf einmal weg. Zwar hatte Neuffen im gesamten Spiel nur
eine Chance doch reichte es am Ende nur zu einem mageren 0:0. So war man in Spiel 2
schon etwas unter Zugzwang. Doch auch hier gegen den TV Neidlingen hatten die Hirsche
den besseren Start. Doch entweder vergab man zu Beginn die Chancen kläglich oder der
Gegener kratzte den Ball noch von der Linie. So kam es wie es kommen musste. Neidlingen
machte aus dem einzig echten Angriff das 0:1 und dies obwohl der SVR zweimal hätte
entscheidend eingreifen können. Von diesem Zeitpunkte an merkte man den SVR-Junioren
an das es im Kopf ratterte. Sie wussten nicht so recht woran es lag und konnten in diesem
Spiel nicht mehr für den Ausgleich sorgen. Nun hatte es der SVR nicht mehr in der eigenen
Hand. In Spiel 3 gegen den TSV Ötlingen 2 hätte es zunächst mindestens ein Sieg mit 2
Toren Unterschied gebraucht. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Doch wie zuvor
wurden klarste Chancen vergeben. Selbst als endlich durch den Treffer von Halit zum 1:0 der
Bann gebrochen schien, konnten die Hirsche kein Kaptal daraus schlagen. Es wurde immer
wieder zu hektisch und unkonzentriert abgeschlossen. Am Ende reichte es so leider nur für
Platz 3 in der Gruppe.
Besser machten es dagegen die Jungs vom SV Reudern II und das obwohl das 1.Spiel
gegen den TSV Ötlingen 1 noch knapp verloren ging. Doch schon in diesem Spiel zeigten
die Hirsche richtigen Teamgeist, steckten nie auf und spielten den Rahmen ihrer
Möglichkeiten voll aus. Kurz vor der Ötlinger Führung aus einer Standardsituation hatte
Reudern sogar mit einem Pfostenkracher die beste Möglichkeit. Am Ende hieß es etwas
unglücklich 0:1. Doch die „Zweite“ ließ sich von der Niederlage nicht abschrecken. Gegen
den TB Neckarhausen in Spiel 2 war man von Beginn die spielbestimmende Mannschaft.
Doch etwas Zählbares wollte einfach nicht herausspringen. Als sich alle schon auf ein
Unentschieden einstellten war es die Leihgabe der F-Jugend Luca Reutter der den Bann
brach und die Hirsche zum 1:0 Sieg schoss. In Spiel 3 reichte nun ein Unentschieden um
das Halbfinale zu erreichen. Doch die Hirsche waren hungrig auf Erfolge. Die Spfr
Neuhausen 4 bekam dies dann auch zu spüren, denn der SVR wollte nichts dem Zufall
überlassen. Aus eine soliden Abwehr heraus ließ man den Neuhäuser keine Chance den Ball
aufs Reuderner Tor zu schießen .Mitte des Spiels konnte dann Arjon ein klasse Angriff über
links zum 1:0 Führungstreffer abschließen. Von diesem Zeitpunkt an war dem SVR der Sieg
dann nicht mehr zu nehmen. Mit dem Schlusspfiff war es dann noch Julian der einen 9-Meter
sicher zum 2:0 in die Maschen setzte. Dieses Ergebnis bedeutet dann den unerwarteten
aber nicht unwesentlichen Gruppensieg für den SVR II. Den somit hatte man im Halbfinale
mit dem VfB Neuffen den etwas leichteren Gegner.
Das Halbfinale war dann voll von Spannung geprägt. In einem ausgeglichenen Spiel zeigten
die Hirsche ein konzentrierte Leistung. Kaum Fehler in der Abwehr und immer wieder
gefährliche Angriffe machten dem VfB das Spiel richtig schwer. Am Ende blieb beiden Teams
der Torerfolg verwehrt und so ging es zur Entscheidung in ein 9-Meter Schiessen. Beide
Team waren sichtlich nervös und so kam es auch zu einigen Fehlschüssen. Doch die jungen
Hirsche hatten am Ende die besseren Nerven, Schützen und den besseren Torhüter. Robin,
Arjon und Leon hatten getroffen, während Julian, Paul und Patrick leider ohne Erfolg blieben.
Dafür konnte aber Jonas mit einer entscheidenden Parade seinen Jungs den Finaleinzug
klar machen.
Bevor das große Finale anstand fand für den SVR I das Spiel um Platz 5 an.

Zu gerne wären die Jungs auch im Halbfinale gestanden aber es sollte heute leider nicht sein. Aber
wenigstens ließen sie sich von der Leistung der 2.Mannschaft etwas anstecken.
Leidtragender war hier dann der TB Neckarhausen. Endlich (aber leider etwas zu spät)
funktionierte das Spiel der Hirsche wieder. Immer wieder konnten zielstrebige Angriffe über
die Außenpositionen bis vor das Tor der Gäste vorgetragen werden. Allerdings war es auch
hier zunächst ein Eigentor das den Hirschen zur Führung half. Diese bauten dann Laurin und
Halit noch zum 3:0 Endstand aus.
Das große Finale gehörte heute aber den Jungs aus der „Zweiten“. Und das hatten sie sich
absolut verdient. Und wie selbstverständlich begannen die Hirsche dann auch dieses Finale
gegen den TV Neidlingen. Ohne Nervosität und mit jeder Menge Spass und Teamgeist
gaben die Jungs alles. Es entwickelte sich ein ähnliches Spiel wie im Halbfinale. Beide
Teams wollten die Entscheidung in der regulären Spielzeit herbeiführen und zeigten ein tolles
Fußballspiel. Doch auch hier konnte keine Mannschaft das entscheidende Tor erzielen.
Wieder musste ein 9-Meter Schiessen herhalten. Beide Mannschaften hatten tolle Schützen
in ihren Reihen. Für Reudern trafen Julian, Robin, Paul und Luca. Arjon blieb dieses Mal
leider ohne Treffer. Doch auch Neidlingen hatte einen Fehlschuss. Die nächsten Schützen
mussten die Entscheidung bringen. Simon verwandelte seinen Schuss und alle warteten
gespannt was der TVN machte. Als der Schütze den Ball nicht im Tor von Jonas unterbringen
konnte waren die Jungs nicht mehr zu halten. Voller Freude über den erzielten Turniersieg
begruben alle Torhüter Jonas unter einer riesigen Kindertraube !!!
Am Ende eines tollen Turniertags durften sich die Hirsche dann gemeinsam über einen
erhofften, aber in dieser Konstellation doch überraschenden Turniersieg und einen 5.Platz
freuen. Glückwunsch an die Jungs es war ein toller Abschluss für die Heimpremiere des
Aspach-Cup. Am Abend waren die Kinder dann kaum vom Platz zu bekommen. Beim anschließenden Saisonabschlußfest musste sogar noch das Flutlicht eingeschalten werden, damit die Kids ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung nachgehen konnten.
Ergebnisse Vorrunde:
SV Reudern 1 – VfB Neuffen 0:0
SV Reudern 1 – TV Neidlingen 0:1
SV Reudern 1 – TSV Ötlingen 2 1:0
SV Reudern 2 – TSV Ötlingen 1 0:1
SV Reudern 2 – TB Neckarhausen 1:0
SV Reudern 2 – Spfr. Neuhausen 2:0

Spiel um Platz 5:
SV Reudern 1 – TB Neckarhausen 3:0

Halbfinale:
SV Reudern 2 – VfB Neuffen 0:0, 3:2 n.N.
Endspiel:
SV Reudern 2 – TV Neidlingen 0:0, 5:4 n.N.
Für den SV Reudern I spielten (in Klammer die erzielten Tore):
Fabian Schmidt, Laurin Oßwald (1), Louis Schaele, Halit Dogan (2), Kevin Zippel, Lennart
Cebe, Felix Fleischer, Elias Besemer (plus 1 Eigentor)
Für den SV Reudern II spielten (in Klammer die erzielten Tore/9m Schießen):
Jonas Heidenreich, Julian Müller (1/1), Robin Plankenhorn (0/2), Simon Auer (0/1), Arjon
Shukaj (1/1), Leon Kasumi (0/1), Patrick Henjel, Paul Ketteringham (0/1), Luca Reutter (1/1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.