Bericht von der Abteilungsversammlung am 23.02.2017

Am 23.02.2017 fand die Abteilungsversammlung Leichtathletik/ Freizeitsport ab 20.00 Uhr im Sportheim statt. Vorgeschoben war ab 19.00 Uhr noch eine Sitzung des Abteilungsausschusses mit den Übungsleiterinnen und Übungsleitern zur Diskussion des Jahresprogramms.

Obwohl rechtzeitig im Mitteilungsblatt ausgeschrieben, war die Mitgliederbeteiligung leider schwach. Karin Burr, Abteilungsleiterin Sport und Jugend konnte positives über den regelmäßigen Trainingsbetrieb berichten. Alle „Dauerangebote“ laufen gut mit sehr konstanten Teilnehmerzahlen.
Karin bedankte sich bei den anwesenden Übungsleiterinnen und Übungsleitern für deren sehr engagierten Einsatz und deren steten Bereitschaft zur Weiterbildung. Die gleichbleibend hohen Teilnehmerzahlen an den Übungsabenden sind der Beweis, dass die Abteilung auf dem richtigen Weg ist. Für die im letzten Sommer neu hinzu gekommene Badminton Gruppe, im Sommerhalbjahr Dienstags 18.00 bis 20.00 Uhr, (im Winter Halbjahr der Fußballtermin) konnte jetzt kurzfristig in Kooperation mit der Skiabteilung ein „Wintertermin“ Mittwochs von 19.15 bis 20.15 Uhr gefunden werden. In Planung ist derzeit noch eine Volleyball Trainingsgruppe anzubieten. Die Nachfrage dafür besteht und die Ortschaft-Verwaltung hat Zustimmung signalisiert. Der Trainingstag wird dann der Samstag sein. Der Start wird im Mitteilungsblatt veröffentlicht.

Thorsten Wriske, Abteilungsleiter Organisation, berichtete dann noch über die übrigen beschlossenen Jahrestermine. Zunächst der bewährte1. Mai (zusammen mit Tischtennis) als Basis der Abteilungsfinanzierung. Seine Bitte dazu an die Anwesenden, hierfür viele Mitglieder der einzelnen Trainingsgruppen zur Mithilfe zu werben. Weitere Termine sind ein Sommerfest am 12. Mai auf dem Sportgelände in Verbindung mit der Sportabzeichen Abnahme und eine Jahresfeier mit Aufführungen der Kinder und Jugendlichen am 20. Oktober in der Halle.

Jens Bommel, Abteilungsleiter Finanzen, stellte einen erfreulichen Finanzbericht vor. Hierfür nannte er neben dem 1. Mai vor allem die neuen erfolgreichen Kursangebote.

Erich Rüb, Finanzvorstand des Hauptvereines, übernahm die Entlastung der Abteilungsleiter.
Er bedankte sich für die ausgezeichnete Arbeit der Abteilung, die er als Basis des SV Reudern bezeichnete.
Der seitherige Abteilungsausschuß, Karin Burr, für Sport und Jugend, Thorsten Wriske, für Organisation, Jens Bommel für Finanzen und Alfred Hiller für Öffentlichkeitsarbeit stellte sich für ein weiteres Jahr zu Verfügung. Die Wahl leitete Erich Rüb. Das Votum erfolgte einstimmig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.