Louis Krauss Deutscher Vizemeister U15

Lohr am Main im Ortsteil Wombach war dieses Jahr Austragungsstätte der Deutschen Meisterschaften im Cross Country. Eine wunderbare Strecke hatten die Veranstalter da in das Gelände gebaut, gab es doch alles, was die Fahrer sich wünschten. Von technischen Abfahrten, einem Drop, wo viel Mut und Fahrkönnen vorausgesetzt werden muss, längeren Auffahrten und schnellen Abfahrten.

Ein starkes Stück lieferte Kira Böhm bei der U15 w ab. Startplatz 16 bedeuteten im Jagdstartmodus, dass sie erst 20 Sekunden nach der erstem Reihe aus ihrem Startblock durfte – nicht gerade vielversprechend beim Kampf um die ersten 5 Plätze. Aber Kira machte es! Schon im Startloop, fuhr sie auf Platz 6 vor. Allerdings hatte das viel Power gekostet und sie blieb in der zweiten Runde auf dieser Position. Aber dann, am Berg blies sie wieder zum Angriff und fuhr auf Platz 5 vor. Allerdings hielten sich ihre Verfolgerinnen am Hinterrad. Dann setzte sie am langen Anstieg nochmals einen drauf und zog erneut an. Jetzt konnte sie sich absetzen und fuhr ungefährdet auf Platz 4.

In der männlichen U15 hofften wir natürlich alle auf einen Podestplatz.  Vier verkürzte Runden plus Startloop standen auf der Anzeige. Louis Krauss konnte aufgrund seiner starken Technikergebnisse aus der ersten Startreihe, Luca Effinger 10 Sekunden später aus der zweiten Reihe starten. Luca Hufnagel ging aus Reihe 4 mit 30 Sekunden Verzögerung ins Rennen, Florian Seybold und Ben Pleier starteten nach 40 Sekunden mit dem Hauptfeld. Wie erwartet zog Louis gleich bärenstark an und kam als zweiter aus dem Startloop. Luca Effinger zeigte auch gleich, dass mit ihm zu rechnen ist und konnte sich auch schon in der ersten Runde an vierter Position festsetzen. Auch Florian Seybold hatte sich viel für dieses Rennen vorgenommen. Als 38. kam er hinter Luca Hufnagel und vor Ben Pleier aus dem Startloop. Runde für Runde kämpfte er sich nach vorn, Luca und Ben folgten ihm, konnten das Tempo aber nicht mitgehen. An der Spitze des Feldes zeigte keiner der Fahrer Schwächen und so konnten Louis und Luca ihre Positionen bis ins Ziel halten, was für Louis Krauss mit Platz 2 den sensationellen deutschen Vize-Meistertitel und für Luca Effinger einen hervorragenden 4. Platz bedeutete. Florian Seybold beendetet sein Aufholjagd-Rennen auf Platz 21, Luca Hufnagel auf Rang 34 und Ben Pleier auf Platz 35.

In der U17 hatten wir mit Dennis Wahl einen Fahrer am Start. Vier große Runden mussten gefahren werden. Dennis konnte aus der zweiten Startreihe das Rennen aufnehmen. Er fuhr ein konstant gutes Rennen immer auf Position 9, was er auch bis ins Ziel beibehielt und damit einen tollen Top-Ten-Platz herausfuhr.