Sieg gegen Großbettlingen IV mit 6:3!

Neu Verstärkt zum Rückrundenstart, empfing die 3. Manschafft die Spieler des TSGV Großbettlingen und konnten gleich ein Zeichen setzen.

Heinz u. Ulli spielten stark gegen das Doppel 1 und konnten sich verdient mit 3:0 durchsetzen.
Irene u. Eddi hatten es im Doppel 2. sehr viel schwerer, indem sie sich leider im 5. Satz geschlagen geben mussten.

Im 2. Einzel sah sich Ulli einer starken Nummer 1. gegenüber. Ulli verlor den 1 Satz klar, zeigte dann aber unerbittlichen Einsatz und erarbeitete sich Satz für Satz bis zum sicheren 3:1 Gewinn.

Heinz konnte im 3. Einzel seine ganze Erfahrung und Routine ausspielen und holte das Match mit 3:0 gegen eine starke Nummer 4 für die Hirsche nach Hause.

Das Debüt in seinen allerersten Punktespielen beendete unser Neu-Hirsch Eddi mit Bravour. Er zeigte sich zu recht glücklich gegen den erfahrenen Fronmüller mit 3:0 siegreich vom Tisch gehen zu können. Was sicher auch Matze seinem exzellenten Coaching zu verdanken ist.

Irene ihr zweites Einzel verlief leider ähnlich wie ihr erstes. Sie konnte trotz starkem Einsatz ihrem Gegner nur noch zum verdienten 3:0 Sieg gratulieren.

Somit hatten wir einen derzeitigen Zwischenstand von 4:3. Es blieb also spannend.

Gero Holl hatte mit Ulli’s Noppenbelag und dessen Rückhand-Blockspiel große Probleme. Das führte zu einem 3:0 für Ulli und einen weiteren Punkt für die Hirsche.

Während sich Eddi und Jonah einspielten, fand das wohl zähste Spiel an diesem Abend an der Parallelplatte statt. Im Gegensatz zum vorigen Match stand Frieder Fronmüller wie ein Fels an der Platte und verteidigte sicher Heinz seine gefährlichen Unterschnittbälle. Konzentriert und mit großer Umsicht erkämpfte sich Heinz aber Satz um Satz bis er am Ende mit 3:0 die 6 Zähler für Reudern vollmachen konnte und die Hirsche somit mit 6:3 den Heimsieg verbuchen konnten.

Mit diesem Resultat können wir motiviert und voller Selbstvertrauen am So. 18.02.2018 zu unserem nächsten auswärts Gegner dem TTF Neuhausen fahren und werden auch dort wieder alles geben.

Bis dahin alles Gute
Ulli

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.